Rebekka Gruber

Co-Regie

Rebekka Gruber ist gebürtige Fränkin und sammelte bereits als Jugendliche erste Theatererfahrungen am Landestheater Coburg und am Mainfrankentheater Würzburg. Sie absolvierte ein Studium des klassischen Gesangs an der Hochschule für Musik, Carl Maria von Weber in Dresden. Nach erfolgreichem Diplom und Masterabschluss arbeitete sie zunächst als Opernsängerin im Chor der Sächsischen Staatsoper und der Bayreuther Festspiele.

Als Regieassistentin bewies Rebekka Gruber sich erstmals bei der Produktion „Der Lebkuchenmann“ unter der Regie von Georg Schmiedleitner.

Zuletzt gehörte sie dem Theater Regensburg an, wo sie unter anderem Brigitte Fassbaender, Verena Stoiber, Andreas Baesler und Georg Schmiedleitner assistierte.

In der Produktion „Der größte Glückskeks“ wird Rebekka Gruber als Co-Regisseurin an der Seite von Georg Schmiedleitner tätig sein.

rebekka-gruber_fotografie3.jpg