Eva Schatz

Regieassistenz

Zurück in die Heimat ihrer Kindheit das freut die gebürtige Schwäbin Eva Schatz, die unser Kreativteam rund um Co-Regisseurin Rebekka Gruber und Regisseur Georg Schmiedleitner als Regieassistentin in diesem Jahr unterstützt.

Bis zu ihrem 11. Lebensjahr im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen aufgewachsen verbindet sie sehr schöne und durchaus prägende Kindheitserinnerungen mit der Region. Darüber hinaus gefällt ihr die unaufgeregte Offenheit und die gesellige Art der Franken. Natürlich besonders der Mittelfranken!

Schon als Jugendliche interessierte sie sich für das Medium Film und Fernsehen und sammelte vor und nach ihrem Studium praktische Erfahrung bei Fernsehsendern wie ProSiebenSat.1 und namhaften TV-Produktionsfirmen. Nach Abschluss ihres Magisterstudiums der Publizistik- und Kommunikationswissenschaften, BWL und Psychologie an der Freien Universität Berlin zog es sie nach München. Nach Stationen als Redaktions- und Produktionsassistentin sowie Ausflügen in die Event- und Kulturszene arbeitet sie mittlerweile seit über 10 Jahren freiberuflich als 1. Aufnahmeleitung. Unterhaltungssendungen wie „Verstehen Sie Spaß?!“, „Die Helene-Fischer-Show“, glamouröse Galaveranstaltungen wie die „Bambi-Verleihung“ oder eine Spendengala für die José-Carreras-Stiftung gehören ebenso zu ihren zahlreichen Projekten wie Dokumentationen, Konzertmitschnitte oder die Organisation von Off-Air-Veranstaltungen. Von Zeit zu Zeit tauscht sie ihren Platz im Produktionsbüro gegen die Studiobühne ein, wo sie als Set-Aufnahmeleitung oder Regieassistentin die Probenabläufe koordiniert.

Zu ihren persönlichen Highlights zählen Produktionen wie die im Jahr 2018 produzierte Musik-DVD von Udo Lindenbergs MTV Unplugged-Album unter der Regie von Sven Haeusler oder die Konzertmitschnitte von Helene Fischers Stadiontourneen in Zusammenarbeit mit dem international renommierten, britischen Regisseur Paul Dugdale. Aber auch besondere Drehorte lassen ihr Organisationsherz höher schlagen. Sei es wie bei der 2019 entstandenen ZDF-Doku über die Ewige Stadt Rom, die einzigartige Einblicke des Apostolischen Palastes und in die Arbeit der Schweizer Garde im Vatikan ermöglichten, seien es Dreharbeiten an kulturhistorischen Orten wie der Wiener Hofburg oder auf einer hanseatischen Kogge aus dem 14. Jahrhundert auf der Ostsee.

Genau diese Abwechslung ist es, die Eva Schatz an ihrer Arbeit liebt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sie sich sofort begeistert zeigte, als sie von unserer Stadtschreiber-Neuauflage im Weißenburger Bergwaldtheater hörte.

 

eva-schatz_regieassistenz.jpg